Meine Stimme für Stuttgart Kommunalwahl 26. Mai 2019Stadt Stuttgart

Erstwähler

Wenig Aufwand für große Wirkung

Erstwählerin Minh Thi Huynh appelliert an die politische Verantwortung

Ihre Eltern stammen aus Vietnam. Ein Jahr nach deren Ankunft in Deutschland wurde Minh Thi Huynh geboren. Die 16-Jährige Deutsche mit Migrationshintergrund ist multikulturell aufgewachsen. Sie spricht sechs Sprachen, neben Deutsch noch Englisch, Französisch, Spanisch, Japanisch und Vietnamesisch.

Die Schülerin am Wilhelms-Gymnasium in Degerloch ist im Jugendrat Möhringen aktiv. Derzeit organisiert sie zusammen mit einer Arbeitsgruppe einen Schullauf für einen guten Zweck. Am 3. April laufen mehrere Schulen sechs Stunden lang gegeneinander. „Bei dem Benefizlauf sammeln wir Spenden. Mit dem Geld gehen wir dann selber einkaufen und teilen die Waren an Obdachlose aus“, sagt sie. Schöner Nebeneffekt: Die Veranstaltung fördert die Interaktion zwischen den Schulen.

Mit dem Thema Wahl hat sich die Erstwählerin schon seit längerer Zeit beschäftigt. Sie findet es toll, dass bei der Kommunalwahl schon ab 16 gewählt werden darf. „Wir sind die Zukunft. Und uns muss es gefallen, was im Gemeinderat entschieden wird. Deshalb ist es wichtig, dass gerade wir mit unserer Stimme mitgestalten“, erklärt sie. Wählen ist aus ihrer Sicht nur ein kleiner Aufwand, „dient aber einem so großen Ziel“.

Viele reden ihrer Erfahrung nach zwar über Probleme, wollen aber nichts Konkretes tun. Bei der Wahl haben sie ihrer Meinung nach die Chance, etwas mit wenig Aufwand zu bewirken. „Für mich ist es das Mindeste, was man tun kann, bei der Kommunalwahl abzustimmen“, sagt sie selbstbewusst.

 

Meine Stimme für Stuttgart Kommunalwahl 26. Mai 2019